Herrenschmuck

Lange Zeit etwas verpönt, aber nun wieder stark im Kommen ist der Herrenschmuck. Aber schon von Kindheitstagen der Menschheit an, schmückt auch der Mann sich mit verschiedenen Arten von Schmuck. Auch die Modebranche bestätigt: Männerschmuck ist heute aktueller denn je!

Geschichte des Herrenschmucks

Wie gesagt gehen die ersten Schmuckstücke auf eine Zeit zurück, die wir heute allgemein hin als Steinzeit bezeichnen. Dort trugen Menschen selbst gefertigte Accessoires aus Knochen, Federn und ähnlichem. Dieser Schmuck hatte aber nicht nur die Funktion gut auszusehen, sondern war auch dafür da, um die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Stamm oder einer bestimmten Gruppe auszudrücken. Dies galt nicht nur für Frauen, sondern natürlich auch für Männer.

Kategorien von Männerschmuck

Es gibt mittlerweile eine relativ große Auswahl – wenn auch nicht so groß, wie für die Damenwelt – an Schmuck. Du solltest jedenfalls fündig werden, wenn du nach suchst. Folgende Kategorien sind besonders beliebt:

Herrenuhren

Ein Klassiker, der tatsächlich schon seit geraumer Zeit nicht mehr wegzudenken ist. Fast jeder Mann besitzt eine Uhr. Diese dient selbstverständlich einerseits dazu, dass man immer weiß, wie viel Uhr es ist, aber auf der anderen Seite ist sie auch für viele Menschen ein Statussymbol. Heutzutage sind auch Uhren mit Automatikuhrwerk vergleichsweise günstig zu haben.

Armbänder

Der kleine Bruder von Herrenuhren ist das Armband. Dieses ist zwar nicht dafür geeignet, die Uhrzeit abzulesen und auch weniger, um einen gewissen Status abzubilden, sondern dient eher als Modeaccessoire. Egal ob aus Leder, Carbon oder auch Gold, ein Armband kann ein Outfit interessanter machen.

Halsketten für Männer

Viele Hersteller von Schmuck bieten eigens eine Kollektion für Herren-Halsketten. Dort kann es von maskulinen, groben Gliedern bis hin zu feinen Lederketten mit Kreuzanhängern gehen. Was du trägst ist Typ- und Geschmackssache. Egal ob sportlich oder elegant, dem Verbraucher sind hier kaum Grenzen gesetzt und man findet in der Regel immer etwas, was den eigenen Geschmack trifft.

Ohrringe

Eher eine Minderzahl der männlichen Bevölkerung in Deutschland hat Ohrlöcher, sodass sie Ohrringe tragen könnten. Mittlerweile ist ein Mann mit Ohrring auch eher die Ausnahme, als die Regel, denn es gilt allgemein als weniger maskulin. Doch wenn dir Ohrringe an dir gefallen, solltest du dich nicht scheuen sie zu tragen – so lange du dich damit wohl fühlst.

Preislicher Rahmen für Männerschmuck

Das Gefälle zwischen günstig und unbezahlbar ist sehr hoch, wenn es um Schmuck allgemein geht. Davon sind auch Herrenartikel nicht ausgenommen. Besonders, wenn es in den Markenbereich geht, kann es passieren, dass man schnell Summen bezahlt, die weit über den Netto-Monatsverdienst des Durchschnittsbürgers hinausgehen – vor allem bei Uhren. Das muss aber nicht sein und Hersteller bieten immer wieder qualitativ hochwertige Ware zu einem akzeptablen Preis an.

Herrenschmuck schenken

Solltest du überlegen deinem Freund Schmuck zu schenken, dann solltest du vorher unbedingt abklären, ob er solchen gerne trägt, denn es wäre schade um das Geschenk, wenn du beispielsweise Ohrringe schenkst, dein Freund aber keine Ohrringe tragen möchte.

Es werden 1–9 von 16 Ergebnissen angezeigt